Artikel

Ganz gleich, ob Sie pflegende, medizinische oder ärztliche Fachperson oder völlig neu in der Kontinenzversorgung sind, Wellspect Education bietet Lerninhalte für Ihren Kenntnisstand.

7 Artikel

Behandlungsmöglichkeiten
  1. Webinar zur Beckenbodendysfunktion

    key:global.content-type: Video

    In diesem Webinar sprechen wir mir der beratenden Physiotherapeutin Julia Herbert über Beckenbodendysfunktionen, die damit verbundenen Symptome und die verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten.

  2. IK und TAI können Patienten mit Beckenbodenfunktionsstörungen helfen

    key:global.content-type: Artikel

    Eine Dysfunktion des Beckenbodens ist häufig, wird aber nicht häufig erwähnt. In diesem Artikel finden Sie eine Erklärung über die grundlegende Anatomie des Beckenbodens, eine Beschreibung der Symptome und wie diese behandelt werden können, Informationen,die heruntergeladen und an Ihre Patienten ausgehändigt werden können.

  3. Wissenschaftliche Überprüfung des berührungslosen Katheters / der Technik

    key:global.content-type: Artikel

    Die Einführung eines berührungslosen Katheters/einer Technik für die intermittierende Katheterisierung scheint sowohl von Pflegekräften als auch von Patienten gut akzeptiert zu werden und ist nicht unbedingt mit höheren Kosten verbunden. Im Gegenteil, es könnte potenziell Kosten senken, Zeit und Fehler im Gesundheitssystem sparen und Infektionskomplikationen im Allgemeinen reduzieren. Die klinische Evidenz für die Verwendung der berührungslosen Technik/Katheter zur Reduzierung von Harnwegsinfektionen ist gering, aber die derzeit verfügbaren Studien deuten auf Vorteile hin.

  4. Scientific review of Catheter Associated Urinary Tract Infection (CAUTI)

    key:global.content-type: Artikel

    Catheter associated urinary tract infections (CAUTI) are common in the hospital setting with consequential morbidity and mortality. The risk of bacterial adhesion and invasion of the urinary tract increases with use of an indwelling catheterization and may be reduced by adopting intermittent catheterization using hydrophilic single-use catheters.

  5. Beurteilung einer Darmsymptomatik

    key:global.content-type: Artikel

    Eine detaillierte Beurteilung der Situation ist unabdingbar, um die richtige Therapie für einen Patient zu finden. Relevant sind dabei unter anderem: der allgemeine Gesundheitszustand des Patient, frühere Bauch- und Dickdarmoperationen, eingenommene Medikamente und Angaben zur funktionellen Fähigkeit, rechtzeitig die Toilette zu erreichen, zum Empfindungsvermögen für Vorgänge im Darm und zum aktuellen Darmmanagement.

  6. Behandlungsmoglichkeiten

    key:global.content-type: Artikel

    Harnverhalt ist die Unfähigkeit, die Harnblase zu entleeren, wodurch eine Urinmenge zurückbleibt. Das kann zu Komplikationen führen. Wichtig ist zu wissen, dass auch dann ein Harnverhalt vorliegt, wenn die Blase zwar grundsätzlich noch entleert werden kann, aber eine zu hohe Restmenge in der Blase verbleibt.

Angezeigt 7 von 7 Artikel